qi ladegerät 2019 nanami fast wireless charger m220

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Das Qi Laden, auch als induktives Laden bekannt, gibt es bereits seit geraumer Zeit und ist in Deutschland vor allem durch das Angebot der ersten Möbel mit Qi-Ladeflächen durch IKEA 2015 bekannt geworden. Doch bei den Smartphones hat es einige Zeit gedauert, bis sich der Standard etabliert hat und auch bei vielen Smartphones verbaut wurde. Apple ist erst 2017 dem Qi-Standard beigetreten und hat mit seinem Qi-fähigen iPhone 8 und iPhone X wieder frische Aufmerksamkeit gesorgt (Quelle: Google Trends). Qi Ladegeräte sind damit so gefragt wie noch nie zuvor. Doch wer die Wahl hat, hat auch die Qual. Wir haben die Top 4 Amazon Bestseller in der Kategorie der Qi Ladegeräte mal miteinander verglichen.[/vc_column_text][vc_column_text]Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.[/vc_column_text][vc_column_text]Achtung: Egal für welches Qi-Ladegerät ihr euch entscheidet. Die meisten liefern kein USB-Strom Adapter mit, also direkt mitbestellen.

Review: Das Nanami M220 getestet

Wir haben uns das Nanami M220 bestellt und mal genauer angesehen. Vorweg können wir schon mal sagen, dass wir es uneingeschränkt weiterempfehlen.

Die Ladeposition ist sehr praktisch. Wenn man es zum Beispiel auf dem Nachttisch stehen hat, kann man, dank dem „Always On“ Display von Samsung, immer vom Bett aus die Uhrzeit lesen. Natürlich kann man es auch ins Regal stellen. Es nimmt stehend weniger Platz ein als ein liegendes Ladegerät. Sofern ihr ein Qi-fähiges Tablet besitzt, könnt ihr es sogar als Tablet-Halter benutzen. Schön ist, dass das Handy jetzt immer einen festen Platz hat.[/vc_column_text][dt_gallery_masonry mode=“grid“ bwb_columns=“desktop:3|h_tablet:3|v_tablet:2|phone:1″ image_sizing=“resize“ image_border_radius=“0px“ image_scale_animation_on_hover=“disabled“ show_zoom=“n“ include=“556,555,554″][vc_column_text]Unser Testaufbau mit dem Qi-Ladegerät Nanami M220 und einem Samsung S7 / S9+[/vc_column_text][vc_column_text]Dank den zwei Ladespulen braucht man auch nicht darauf achten, dass es „richtig“ liegt. Sobald es halbwegs auf dem Ladegerät liegt, fängt es schon an zu laden und man bekommt die Bestätigung durch die großzügige LED Anzeige. Die wiederum kann, sofern du dich von sowas leicht ablenken lässt, im Schlafzimmer stören.

Die Leistung ist sehr zufriedenstellend und mit ca. 3 Stunden für das S7 und S9+ sehr gut. Selbst bei einer Hart-schalen Hülle gab es keine Probleme mit dem Ladevorgang.

Die Ladestation ist insgesamt sehr gut verarbeitet und leicht. Die Anti-Rutsch Beschichtung unter der Ladestation, als auch auf der unteren Auflagefläche ist sehr gut angebracht. Man könnte noch über eine stellenweise Beschichtung auf der großen Fläche nachdenken, aber so ist es bereits durchaus angemessen.

Fazit: Das Nanami M220 ist ein sehr gut verarbeitetes Qi Ladegerät, dass durch seine senkrechte Ladeposition einige Nutzungs- und Aufstellungsmöglichkeiten zulässt. Es ist zwar das teuerste Ladegerät unter den Bestsellern, unterstützt aber alle namenhafte Hersteller, die Fast Charging mit ihren Geräten unterstützen. Solltest du eine liegende Position bevorzugen und ein Samsung besitzen, könnte auch der Anker Wireless Charger eine kostengünstigere Alternative sein.[/vc_column_text][vc_column_text]

Worauf kommt es bei einem Qi Ladegerät an?

Leistung und Ladezeit: Die Ladezeit hängt zum einen von der Leistung gemessen in Watt (W) ab. Es gibt zwei verschiedene Leistungsstärken beim Qi-Laden. Zum einen das Fast Charging das mit (10W bzw. 7,5W) laden kann und das Standard Charging, welches mit 5W lädt. Solltet ihr ein Smartphone haben das Fast Charging unterstützt, unbedingt auch ein entsprechendes Ladegerät kaufen – auch wenn es in der Ladezeit nur durchschnittlich 30 Minuten ausmacht.

Ladespulen: Die Anzahl der Ladespulen bestimmt den Wirkungsbereich. Das heißt umso mehr Spulen desto weniger müsst ihr darauf achten wie genau das Smartphone auf dem Ladegerät liegt. Es ist sogar potenziell möglich dadurch mehrere Geräte gleichzeitig zu laden. Die Anzahl der Spulen verringert aber nicht die Ladezeit.

Design: Tja, das ist Geschmackssache! Die meisten Ladegeräte sind rund und werden liegend aufgestellt. Einzig der CHOETECH Wireless Charger ist in mehreren Farben verfügbar.

Funktionalität: Am wichtigsten ist der Überladeschutz, der dafür sorgt das nicht weiter geladen wird, sobald der Akku voll ist. Das schont die Lebenszeit vom Akku. Der Hitzeschutz achtet darauf, das die Ladestation nicht zu heiß wird. Beide sind aber bei den meisten Geräten vorhanden. Es gibt Anti-Rutsch Beschichtungen oder Geräte die auf einen geräuschlosen Betrieb setzen.[/vc_column_text][vc_column_text]

Wie lange dauert es bis ein Smartphone voll geladen ist?

Beim Standard Charging (5W) braucht das Laden eines Smartphones auf 100% circa 4 Stunden (+/-10 Minuten) je nachdem wie gut das Ladegerät ist. Beim Fast Charging dauert es bei einem Samsung (10W) circa 3 Stunden und bei einem IPhone circa 3,5 Stunden.

Für unsere Produktempfehlung, dem Nanami Fast Wireless Charger haben wir selbst die Ladezeiten mit einem Samsung S9+ und einem Samsung 7 getestet. Wir haben in beiden Fällen circa 3 Stunden zum kompletten Laden der Smartphones gebraucht.[/vc_column_text][vc_column_text]

Vor- & Nachteile des Qi Laden

Keine Kabel-Fummelei oder Kabel Gewirr mehr
USB Anschluss wird geschont
Fester Platz des Smartphones innerhalb der Wohnung
Potenziell möglich mit einem Ladegerät mehrere Smartphones gleichzeitig zu laden
Ein Ladegerät sieht besser aus und kann sogar in Möbel integriert werden

Es ist weniger effizient und lädt dadurch langsamer als über Kabel
Man benötigt einen Platz für das Ladegerät
Je nach Art der Handy Schutzhülle oder Dicke muss Sie entfernt werden[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Letzte Aktualisierung am 19.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Empfohlene Beiträge